|

|

|

Ulmener Maar-Stollen

Erdgeschichte hautnah erleben

Titel

Der neue Ulmener Maar-Stollen verbindet das Maar Jungferweiher mit dem Ulmener Maar und lässt Gäste Jahrtausende der Erdgeschichte hautnah erleben. Den Maar-Stollen kann man sich als höhlenartigen Querschnitt durch einen Vulkan vorstellen. Der Gang durch den ca. 120 Meter langen, schmalen Stollen ist gerade für kleine Besucher ein echtes Erlebnis.

Die effektvolle Beleuchtung sorgt für eine geheimnisvolle Atmosphäre. Die Wände des Stollens lassen die Besucher tief in die Erdgeschichte eintauchen: wer genau hinschaut, kann die zahlreichen unterschiedlichen Sedimentschichten entdecken, die von der vulkanischen Vergangenheit der Region zeugen; oder die glitzernden Gesteinsreste, die vom Laacher See stammen. Erdgeschichtlich betrachtet ist der Ulmener Stollen damit eine wahre Kostbarkeit.

Hinweis zur Barrierefreiheit:
Der Ulmener Maar-Stollen ist barrierearm und kostenlos zugänglich. Er ist an der schmalsten Stelle jedoch nur 70 cm breit.